02.06.2019: Landesjugendposaunenchor in Unterkochen!

Was macht ein jugendlicher Posaunenchor-Bläser, der sich im heimischen Chor nicht genug gefordert fühlt? Er „bewirbt“ sich beim Landes-Auswahlensemble. Die Bewerbung erfolgt in Form eines Vorspielens und wenn er es bestanden hat, ist er mit dabei, beim Landesjugendposaunenchor. Dessen Bläser treffen sich dreimal im Jahr zu einem gemeinsamen Probenwochenende, bei dem sie sich für die 6-10 Auftritte und Konzerte pro Jahr vorbereiten. Zum Abschluss eines solchen Probenwochenendes geht es in die Kirchengemeinde eines der Bläser, wo ein feierlicher Bläsergottesdienst gefeiert und anschliessend zur „Matinee“ ein Konzert gegeben wird.

Da ein langjähriger Bläser des Landesjugendposaunenchors aus unserer Kirchengemeinde stammt, war der Abschluss dieses Probenwochenendes in Unterkochen. In der fast vollbesetzten Friedenskirche begeisterten die 40 jungen Bläserinnen und Bläser nicht nur beim Gottesdienst, sondern auch beim fast einstündigen Konzert. Unter der Leitung der Posaunenreferentin Regina Heise und des Landesposaunenwarts KMD Hans-Ulrich (Uli) Nonnenmann gab es alle Facetten brillanter Blechmusik von Bach und Händel bis hin zu zeitgenössischen Komponisten. Von Giovanni Gabrielis „Canzon noni toni a 12“, einem dreichörigen Renaissancestück bis hin zu „Nun danket alle Gott“ in der Bearbeitung von Gerhard Luchterhandt konnten alle Stücke voll überzeugen und begeisterten das Publikum.

Zum gemeinsamen Abschluss trafen sich Bläserinnen und Bläser mit ihren Dirigenten, etlichen angereisten Familienangehörigen und den Mitgliedern unserer Kirchengemeinde zum „erweiterten Kirchenkaffee“. In bewährter Weise hatten die Bläserinnen und Bläser des Posaunenchors Ebnat ein Weißwurstfrühstück organisiert, mit vielen selbstgemachten Salaten und Kuchen.

ebnater has written 51 articles